Unternehmen

  Standorte

  Hochbau

  Tiefbau

  Altbausanierung
  und Revitalisierung


  Jobs & Karriere

  Presse

Presseberichte


  Kontakt

  Impressum

  Sitemap

 
   
 
 
 
Home / Presse / Presseberichte / 2010

2010

23.02.2010
 
Nach neuerlichem Umsatzzuwachs erwartet DYWIDAG ein Abflachen der Wachstumskurve
 
 
Spezialunternehmen für Großprojekte erzielte 117 Millionen Euro
 
 
LINZ. Neuerlich konnte DYWIDAG Dyckerhoff & Widmann den Umsatz steigern: Das bundesweit tätige Bauunternehmen mit dem Schwerpunkt auf Großprojekte erwirtschaftetet im Geschäftsjahr 2009 einen Umsatz von 117 Millionen Euro. Neuerlich ein Plus von 23 Prozent gegenüber 2008.
 
Rasche Entwicklung: „Wir blicken sicherlich mit ein wenig Stolz auf die Entwicklung unseres Unternehmens, ganz besonders auf das Jahr 2009. Allerdings wird ab 2010 mit einer Abflachung der Umsatz-Kurve zu rechnen sein“, sagt Ing. Herbert Berger, Geschäftsführer von DYWIDAG Dyckerhoff & Widmann.
 
Schlanke Struktur. Die Gründe dafür sind ein Schrumpfen des gesamten Auftragsvolumens sowie zunehmender Preisdruck in der Bauindustrie. Derzeit gelte es daher für DYWIDAG, auf Konsolidierung zu setzen, was bei einer schlanken Kostenstruktur und nur 226 Mitarbeitern durchaus eine mittelfristige Perspektive sei.
 
Neues Firmengebäude. Dennoch: Die vergangenen Wochen verliefen für DYWIDAG bereits ereignisreich: Das neu errichtete Firmengebäude (in verkehrsgünstiger Lage Nähe des Linzer Franzosenhausweges) wurde bezogen und in Wien ein Unternehmen übernommen.
 
Übernahme der RE-Bau in Wien. Bei der neuen DYWIDAG Tochter handelt es sich um die RE-Bau, ein auf Revitalisierung spezialisiertes Unternehmen mit 60 Beschäftigten. Gerade bei Sanierungen im städtischen Bereich erkennen wir ein stark wachsendes Segment", erklärt Ing. Herbert Berger. 2010 soll RE-Bau zahlreiche Projekte am Wiener Markt realisieren. Es wird ein Umsatz von rund acht Millionen Euro erwartet.
 
Firmenprofil DYWIDAG Dyckerhoff & Widmann Gesellschaft m.b.H.
– Positionierung: Generalunternehmer und Spezialist für Großprojekte
– Niederlassungen: Wien, Linz, Salzburg, Innsbruck, Ennsdorf
– Mitarbeiter: 226
– Umsatz 2008: 95 Millionen Euro
– Umsatz 2009: 117 Millionen Euro
– Umsatzerwartung 2010: 100 Millionen Euro
– Unternehmensgründung: 1973
 
 
 
 
DYWIDAG Dyckerhoff & Widmann Gesellschaft m.b.H. | Thanhoferstraße 5-7 | A-4021 Linz | Tel. +43 (0) 732 383291-0 | Fax: +43 (0) 732 383291-40