Unternehmen

  Standorte

  Hochbau

  Tiefbau

  Altbausanierung
  und Revitalisierung


  Jobs & Karriere

  Presse

Presseberichte


  Kontakt

  Impressum

  Sitemap

 
   
 
 
 
Home / Presse / Presseberichte / 2017

2017

Markus Hinteregger und Gerald Höninger blicken optimistisch in die Zukunft.
 
 
30.06.2017
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
DYWIDAG - eine Konstante in der Baulandschaft
 
 
Neues Führungsteam von DYWIDAG freut sich über ein erfolgreiches Jahr 2016
 
 
LINZ. Der in Linz ansässige Spezialist für Hoch- und Industrieprojekte hat auch im vergangenen Jahr seinen soliden Kurs fortgesetzt. Der Umsatz lag im Jahr 2016 bei über 115 Mio.€. Die seit dem Vorjahr mit Gerald Höninger und Markus Hinteregger eingesetzte, neue Geschäftsführung zeigt sich optimistisch für die Zukunft.
 
"Wir freuen uns sehr über das Erreichte, auch wenn wir den geplanten Rekordumsatz nicht realisiert haben. Aufgrund der vorherrschenden Marktbedingungen durch niedrige Baupreise war der Prämisse "Ergebnis vor Umsatz" der Vorrang zu geben. Und das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen, berichtet Gerald Höninger.
 
 
 
Marktlage. Obwohl das Marktvolumen steigt, erwartet DYWIDAG in der nächsten Zeit keine Erholung des Baupreises. Für heuer rechnet man dennoch mit einem Umsatzanstieg auf 127 Mio.€.
 
Strategie. DYWIDAG setzt weiterhin auf Partnerschaft mit Werten und geht davon aus, dass in Zukunft mehr denn je die Risikoiminimierung für den Auftraggeber im Vordergrund stehen wird, wofür ein starker Partner erforderlich ist. Dazu gehören wirtschaftliche Stabilität, hohe Leistungsfähigkeit und Qualitätsbewusstsein, aber es geht auch um Werte wie respektvoller Umgang, offene Kommunikation und Verständnis für den Projektpartner. "Das ist es, was Vertrauen beim Kunden schafft", ist Markus Hinteregger überzeugt.
 
Projektentwicklung. Die ersten, selbst entwickelten Projekte sind bereits erfolgreich in der Umsetzungsphase. Derzeit werden drei Wohnprojekte im Raum Wien und eines in Salzburg realisiert. Dieses Betätigungsfeld wird weiter ausgebaut und ermöglicht nicht nur Erfolg in einem für DYWIDAG jungen Geschäftsfeld, sondern generiert auch zusätzliches Bauvolumen für die operativen Einheiten. "Wir nutzen unser Know-how als General- oder Totalunternehmer bereits in der Stunde null eines Projektes und erreichen damit Kosten-, Termin- und Qualitätssicherheit in jeder Projektphase", erklärt Markus Hinteregger.
 
Veränderung beim Eigentümer. Der bisherige Mehrheitseigentümer Bmst. G. Klaus Hinteregger aus Salzburg übernimmt die Anteile zur Gänze und wird Alleineigentümer der DYWIDAG Gruppe.
"Dieser Schritt bestärkt uns ungemein, ist es doch ein klares Bekenntnis des Eigentümers zur DYWIDAG. Das erzeugt Vertrauen, Zuversicht und Stabilität, besonders auch bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern", freut sich Gerald Höninger.
 
Standorte. DYWIDAG ist sowohl im gesamten österreichischen Bundesgebiet als auch in Süddeutschland tätig und betreibt Niederlassungen in Linz, Wien, Salzburg und Innsbruck. Über den zentralen Bauhof in Ennsdorf werden alle laufenden Bauvorhaben des Unternehmens gerätetechnisch versorgt.
 
Projekte. DYWIDAG konnte in den vergangenen Jahren namhafte Projekte akquirieren, beispielsweise die Erweiterung der PlusCity Bauabschnitt VI Pasching; TCG Unitech Kirchdorf; WHA Werndlstraße Steyr, Papiermaschine PM3 Feurstein Traun, Projekt RENIL und Erweiterung Anaerobie Laakirchen Papier AG, LAK Logistikzentrum Schenker Kufstein; Galerie und Parkdeck Krems; WHA Korneuburg sowie WHA Anton-Schallgasse und Wagramer Straße, beide Wien.
 
 
Firmenprofil DYWIDAG Dyckerhoff & Widmann Gesellschaft m.b.H.
 
- Positionierung: Generalunternehmer und Spezialist für Großprojekte im Hoch- und Industriebau
- Firmensitz: Linz
- Niederlassungen: Wien, Linz, Salzburg, Innsbruck
- Zentralbauhof: Ennsdorf
- Mitarbeiter: 291
- Umsatz 2015: 114,5 Millionen Euro
- Umsatz 2016: 115,2 Millionen Euro
- Umsatzerwartung 2017: 127,0 Millionen Euro
- Unternehmensgründung: 1973
- Homepage: www.dywidag.at
 
 
 
 
DYWIDAG Dyckerhoff & Widmann Gesellschaft m.b.H. | Thanhoferstraße 5-7 | A-4021 Linz | Tel. +43 (0) 732 383291-0 | Fax: +43 (0) 732 383291-40