Wiener Neustadt. Erweiterung & Sanierung Komarigasse 4

Das Bauvorhaben umfasst die Sanierung des ehemaligen Klostergebäudes, sowie den Abbruch des Pförtnerhauses und Marienheimes an dessen Stelle im Osten und Süden ein Neubau errichtet wird. In den Neubauten entstehen Einheiten für betreutes Wohnen, die teilweise über offene Laubengänge erschlossen werden.

Der gesamte historische Kernbau des ehemaligen Klosters samt zentraler Kapelle steht unter Denkmalschutz. Veränderungen werden daher in enger Abstimmung mit dem Bundesdenkmalamt ausgeführt. Die Hauskapelle wird zukünftig als Aufenthaltsraum genutzt.

Nettonutzfläche3.651 m²
BaubeginnNovember 2019
BauendeMai 2021
Einheiten56 Wohnungen
Einheiten1 Arztpraxis
Parkplätze29
Betonkubatur2.590 m³
Geschossanzahl4 - 5